19.04.2012

Aufgeräumt

Im Shop herrscht wieder Ordnung, und es gibt auch noch ein paar wenige Stränglein der Sonderfärbung zum Backnanger Wollfest 2012 auf Sockenwolle Standard und Tweed mono:

15.04.2012

Wollfest - die Beute

Natürlich bin ich nicht mit leeren Händen heimgekommen, sondern hab mir ein paar Schätze gegönnt:


Wunderschöne Garne von den lieben Kolleginnen, oben Knitting Spiro, unten zweimal "Kunst trifft Handwerk" von Frau handgefaerbt - alle noch viel leuchtender als auf dem Bild (das Licht ist nicht schön bei dem bewölkten Himmel). Das Einkaufen hab ich bei Frau Wolldrachen völlig verpennt, groß war die Freude sie zu treffen, für mich eine der schönsten Begegnungen beim Wollfest.

Weiterhin zum Thema "verpennt": Das heißbegehrte Buch am Stand der Wollstube kam auch nicht mit nach Hause, da hab ich aber "Heimvorteil" und hol es mir einfach bei Gelegenheit im Laden.


Außerdem hab ich mir Spinnwolle gegönnt, eine wunderschöne Mischung aus Pommerschem Lamm und Gotlandwolle von der Landwerkstatt im Klotzenhof, heute morgen angesponnen auf meiner "scheckigen Zwetschge" (sagt das mal dreimal schnell hintereinander *gg*) von Georg Leichtlen. Eines meiner liebsten Spinnräder und das, von dem sogar der Mann sagt, dass es so schön ist, dass es im Wohnzimmer stehen bleiben soll und nicht in der Spinnradecke verschwinden darf.

Dann eigentlich EIN Fell vom Schafhalter Rolf Schlichenmaier, der in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei war und seine Coburber Fuchsschafe dabei hatte, kuschelweich und wunderschöne Farbschattierungen. Fand aber nicht nur ich:


Wie gut dass Wollfest immer zwei Tage lang ist und ich jetzt ZWEI Felle hab ;o)

Auch zum ersten Mal dabei waren die Feinsten Seifen von Kathrin Hafemann, hier ein Teil der Beute, der Rest ist schon "angeduscht" und ausprobiert, alles ganz wunderbar duftend und cremig schäumend und dazu noch mit viel Liebe dekoriert.


Zum Glück war ich die meiste Zeit beschäftigt, hätte man mich frei laufen lassen wäre die Ausbeute noch viel größer!

2. Backnanger Wollfest

Freitag und Samstag war es nun endlich so weit - nach einem Jahr Vorbereitung fand das 2. Backnanger Wollfest in den atmosphärisch tollen Räumen der Waldorfschule Backnang statt. Ich habe nicht nur keine Bilder gemacht, sondern gleich die ganze Kamera daheim vergessen ;o)
Einen reich bebilderten Bericht gibt es aber bei der unvergleichlichen Ev (dankeschön, meine Liebe!).

Die Vorbereitungszeit war wie schon im letzten Jahr aufregend und spannend und oft albern und lustig mit den Mädels vom Orga-Team. Wir hatten mitbekommen, dass das Wollfest schon 2011 gut angekommen war und hatten natürlich mit noch mehr wollbegeisterten Besuchern gerechnet. Aber was dann kam, hat uns umgehauen!

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die das Wollfest mit ihrem Kommen unterstützt haben, mit einer derartigen Resonanz hatten wir schlicht nicht gerechnet. Und im nächsten Jahr gibt's dann auch genug Eintrittsbändchen für alle, versprochen ;o)

Es war einfach überwältigend so viele strahlende Gesichter und wollsüchtelig glänzende Augen zu erleben, zu fachsimpeln, zu lachen und liebe Bekannte zu treffen, auch wenn ich zum ausgiebigen Ratschen wie immer zu wenig Zeit hatte - bitte nicht böse sein!

Sensationell waren unsere Aussteller, Handwerker und Kursleiter, die mit ganz viel Energie und Herzblut wunderschön gestaltete Stände mit viel Information und interessante Workshops auch zu ausgefallenen Themen angeboten haben. Danke für Eure Arbeit und Eure Mitwirkung!

Ein riesengroßes Dankeschön auch an alle fleißigen Helfer im Hintergrund, ohne die wir komplett aufgeschmissen gewesen wären, die geschuftet und geschleppt, Pläne gemalt und Schilder gebastelt, Flyer verteilt, Kaffee gekocht, organisiert und unterstützt haben, allen voran unserem lieben Alex, der eine Menge Arbeit mit uns hatte!

Und nicht zuletzt meinen Mädels vom Wollfest-Team: es war mir wieder eine Freude mit Euch!

Für mich aus Orga- und Ausstellersicht war es eine rundum gelungene Veranstaltung, und deshalb heißt es auch dieses Jahr wieder:

Nach dem Wollfest ist vor dem Wollfest!
Also schonmal dick im Kalender ankringeln:
3. Backnanger Wollfest am 5. und 6. April 2013!

03.04.2012

Countdown


Noch 10 Mal schlafen, dann ist Wollfest!
Ich freu mich auf Euch ;o)

Gestatten: die Neue


Und schon bleibt alles weich und fluffig ;o)

02.04.2012

Blöde Idee ...

2 kg wunderhübschen handgefärbten Kammzug in der neuen, super modernen und ach so faserschonenden Waschmaschine schleudern - um hinterher 2 kg wunderhübsche handgefärbte Filzschnüre zu haben ...

Das wäre meiner alten, von der Oma geerbten Hilde nie passiert!

01.04.2012

Einzelkämpfer


Der Kater ist einsam. Das Leben als "Einzelkatze" ist war ganz neues für ihn. Er kam damals mit 11 Wochen zu uns, als Gefährte für die Maus. Die ihn doof fand. Erstmal. Seither bestand sein Leben hauptsächlich darin, sie anzubeten und ihr auf Schritt und Tritt zu folgen. Fast 17 Jahre lang. Jeden Tag.

Jetzt dackelt er den ganzen Tag hinter mir her, frisst am liebsten in Gesellschaft, will dauernd auf'n Arm, schmusen, Aufmerksamkeit. Ist aber nicht dasselbe ...


Nun ist die Frage: was tun? Einem alten, wenn auch kindsköpfigen und sehr freundlichen Katertier eine neue Fellnase an die Seite stellen? Oder doch lieber alles so lassen, wie es ist - schließlich könnte das ja auch gewaltig schief gehen?

Bin noch unentschlossen ...