24.11.2012

Groß sind sie geworden ...

unsere Katzenkinder.

Hermine - 9 Monate

Unsere Mine ist eine ganz sanfte, unglaublich liebe Katze und eine echte Schmusebacke. Sie plaudert gern, hört auf ihren Namen und kommt begeistert angeflitzt wenn man nach ihr ruft. Wenn jemand den Schlüssel ins Türschloss steckt ist sie die erst an der Tür. Sie liebt Wolle genauso sehr wie ich - allerdings hat sie sie manchmal zum Fressen gern...
  
Mathilda - 9 Monate

Tilly ist eine "katzige" Katze, zeigt auch mal Krallen und Zähne und ist insgesamt eine wilde Hummel. Wir nennen sie auch liebevoll "Frau Kaktus", wenn sie mal wieder alle Stacheln stellt. Mit ihr gibt's immer was zu lachen, außerdem klaut sie wie ein Rabe. Sie kennt ihren Namen, weiß auch wann sie gemeint ist, käme aber niemals auf die Idee zu reagieren. Sowas hat sie ja gar nicht nötig.

Wir sind alle sehr glücklich über den Familienzuwachs und der Kater ist beschäftigt und viel ausgeglichener als in seiner Zeit als "Single". Die beiden Mädels lieben ihn heiß und innig und er geht ganz fürsorglich mit ihnen um. Und wenn es ihm doch zu bunt wird mit den beiden Halbstarken, dann verkrümelt er sich eben auf ein Schläfchen.

10.11.2012

Henriette

Eine neue Anleitung ist online:




Gestrickt aus 150 g meiner neuen Wolle-Seide-Mischung, traumhaft weich und ein Vergnügen zu verstricken. Gibt's morgen in Buoch und im Laufe der kommenden Woche dann auch im Shop.

Ich geh jetzt mal Kuchen backen für morgen, freu mich auf Euch!


17.10.2012

Kreativer Sonntag

Am 11. November 2012 findet in Remshalden-Buoch in der Gemeindehalle ein kreativer Sonntag statt. Nähere Infos gibt’s hier

Es werden verschiedene Handarbeitstechniken gezeigt, außerdem gibt es einen kleinen aber feinen Markt rund um das Thema Wolle, Handarbeiten und Selbermachen. Natürlich gibt’s auch wieder Kaffee und Kuchen von den Buocher Landfrauen.

Vielleicht habt Ihr ja Lust und Zeit - ich freu mich auf Euch!

15.08.2012

Flohmarkt

Heute habe ich etwas abzugeben aus meinen privaten Beständen:



Leider kam das geplante Projekt nicht wie gewünscht raus mit dem Garn, und bevor es hier Moos ansetzt findet sich vielleicht jemand, der es gern haben möchte.

Insgesamt 27 Knäuel DROPS Karisma à 50 g in folgenden Farben und Mengen:
15 x weiß - Fb 01
2 x hellrosa - Fb 66
2 x altrosa -Fb 40
3 x altrosa dunkel - Fb 39
2 x olivgrün hell - Fb 45
3 x olivgrün dunkel - Fb 47
dazu gibt es kostenlos je einen angestrickten Knäuel (es fehlen zwischen 2 und 10 Metern) in den Farben weiß, hellrosa, altrosa und olivgrün hell.

Der DROPS Originalpreis liegt bei 2,25 € je Knäuel, ich hätte gern 30 € für das Komplettpaket plus 6,90 Porto (Paketversand Deutsche Post/DHL).

Bei Interesse bitte Mail an spinningmartha(at)gmx(punkt)de oder als Kommentar.
Die Wolle hat ein neues Zuhause gefunden!

01.06.2012

Alter Schrank - wie neu!

Der Schrank ist fertig und gefällt mir richtig gut.
Dass die Füße noch Origninalfarbe haben ist Absicht, das passt dann zum neuen Esszimmer, das wird auch shabby-weiß mit Elementen in Pinienholz (außerdem hätte ich es allein nie geschafft, das schwere Ungetüm hinzulegen und wieder aufzurichten).


Man beachte die puppigen Griffe!


Zutaten:
1  20 Jahre alter Kiefernholzschrank vom "großen Schweden"
2  Bögen Schleifpapier (150er und 220er Körnung)
1  Dose Lacklasur in weiß
1  weichen Nylon-Lackpinsel
Porzellangriffe, auch aus Schweden

etwas Zeit

30.05.2012

Richtig ärgerlich ...

... ist es, wenn man die alten Bücherregale abbaut um neu zu streichen, weil nächste Woche die neuen Möbel kommen, und dann einen feuchten Fleck an der Wand entdeckt - genau da, wo an der Rückseite der Wand die Duscharmatur sitzt.

Jetzt alles auf Anfang, Tapete runter, auf Reparaturtermin beim Handwerker warten, dann neu tapezieren, streichen usw. Zeitplan: im Eimer. Laune: geht so. Also erstmal: Flurschrank weiß lasieren, damit er zu den Neuzugängen passt.

18.05.2012

Fisch oder Fleisch?

Manchmal passieren seltsame Dinge im Leben - und manchmal hat es vielleicht einfach so sein sollen.

Aber der Reihe nach: Wir schwelgen ja nun schon seit ein paar Wochen in der Vorfreude auf die Katzenkinder, haben die Züchterin zum Glück in der Nähe und konnten so regelmäßig zum Bekuscheln bei den kleinen Mäusen vorbeischauen. So weit - so gut, die Spannung stieg zu Anfang der Woche ins Unermessliche, am Mittwoch sollte der große Tag sein und die Babies endlich mit uns heim kommen dürfen.

Die beiden Mädels waren mit Bedacht ausgesucht, Hermine und das Tochterkind gleich ein Herz und eine Seele. Für den alten Kater sollten es zwei Mädels sein, das war die Voraussetzung für das hoffentlich harmonische Katzen-Familienleben. Mathilda war etwas zurückhaltender aber zuckersüß.

Am Montag dann der Anruf der Züchterin: "Mathilda" hatte sich kurzfristig entschlossen, doch lieber ein Kater sein zu wollen!! Auch der am Dienstag sicherheitshalber konsultierte Tierarzt konnte da nichts wegdiskutieren... Und nun?! Nach einer schlaflosen Nacht haben wir uns entschlossen uns den kleinen Kater nicht zu trauen, um dem alten keine "Konkurrenz" ins Haus zu holen.

Also alles auf Anfang? Hermine und das Töchterlein sind ein Team, da gibt es nichts zu rütteln, so kam die kleine Maus erstmal "solo" zu uns. Und dann ergab es sich ganz schnell, dass wir ein kleines Katzenmädchen gefunden haben. Genau so alt wie Hermine, ein kleines charmantes Energiebündel, sie hat mein Herz beim ersten Kennenlernen im Sturm erobert.

Und so sind sie jetzt bei uns - Hermine und Mathilda - wenn auch ganz anders als lange geplant. Und es fühlt sich genau richtig an.

10.05.2012

"Baby"-Bilder ;o)

Hermine - 10 Wochen

Hermine - 10 Wochen

Hermine - 10 Wochen

Mathilda - 10 Wochen

08.05.2012

Bitte nicht wundern ...

... oder vielleicht ja doch:

Ich habe im Shop einige Bezeichnungen geändert, insbesondere bei den Materialien.
Aber keine Angst - die Garnqualitäten bleiben selbstverständlich die gleichen!

Grund ist die ab heute gültige EU-Textilkennzeichnungsverordnung, die genau regelt, welche Begriffe für die Materialzusammensetzung von Textilien verwendet werden dürfen und welche nicht. So darf z.B. "Merino", "Maulbeerseide" oder "Babyalpaka" nicht mehr als Material angegeben werden, das ist jetzt alles schlicht "Wolle", "Seide" und "Alpaka".

Falls es jemandem so richtig langweilig ist, hier kann man alles genau nachlesen ;o)

02.05.2012

Babydecke

Schnell diagonal und kraus rechts gestrickt aus 2 Strängen meiner handgefärbten Dochtwolle und mit einer Häkelspitze nach einer Anleitung von Rike geschmückt.


Und zwar für diese Babies! Die Decke bekommen sie im Laufe der Woche, dann können sie schonmal vorkuscheln und haben beim Umzug was Vertrautes dabei.

Hermine - 4 Wochen

Mathilda - 4 Wochen

Mittlerweile sind sie fast neun Wochen alt und kommen in gut drei Wochen zu uns, wir zählen schon die Tage ;o)

19.04.2012

Aufgeräumt

Im Shop herrscht wieder Ordnung, und es gibt auch noch ein paar wenige Stränglein der Sonderfärbung zum Backnanger Wollfest 2012 auf Sockenwolle Standard und Tweed mono:

15.04.2012

Wollfest - die Beute

Natürlich bin ich nicht mit leeren Händen heimgekommen, sondern hab mir ein paar Schätze gegönnt:


Wunderschöne Garne von den lieben Kolleginnen, oben Knitting Spiro, unten zweimal "Kunst trifft Handwerk" von Frau handgefaerbt - alle noch viel leuchtender als auf dem Bild (das Licht ist nicht schön bei dem bewölkten Himmel). Das Einkaufen hab ich bei Frau Wolldrachen völlig verpennt, groß war die Freude sie zu treffen, für mich eine der schönsten Begegnungen beim Wollfest.

Weiterhin zum Thema "verpennt": Das heißbegehrte Buch am Stand der Wollstube kam auch nicht mit nach Hause, da hab ich aber "Heimvorteil" und hol es mir einfach bei Gelegenheit im Laden.


Außerdem hab ich mir Spinnwolle gegönnt, eine wunderschöne Mischung aus Pommerschem Lamm und Gotlandwolle von der Landwerkstatt im Klotzenhof, heute morgen angesponnen auf meiner "scheckigen Zwetschge" (sagt das mal dreimal schnell hintereinander *gg*) von Georg Leichtlen. Eines meiner liebsten Spinnräder und das, von dem sogar der Mann sagt, dass es so schön ist, dass es im Wohnzimmer stehen bleiben soll und nicht in der Spinnradecke verschwinden darf.

Dann eigentlich EIN Fell vom Schafhalter Rolf Schlichenmaier, der in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei war und seine Coburber Fuchsschafe dabei hatte, kuschelweich und wunderschöne Farbschattierungen. Fand aber nicht nur ich:


Wie gut dass Wollfest immer zwei Tage lang ist und ich jetzt ZWEI Felle hab ;o)

Auch zum ersten Mal dabei waren die Feinsten Seifen von Kathrin Hafemann, hier ein Teil der Beute, der Rest ist schon "angeduscht" und ausprobiert, alles ganz wunderbar duftend und cremig schäumend und dazu noch mit viel Liebe dekoriert.


Zum Glück war ich die meiste Zeit beschäftigt, hätte man mich frei laufen lassen wäre die Ausbeute noch viel größer!

2. Backnanger Wollfest

Freitag und Samstag war es nun endlich so weit - nach einem Jahr Vorbereitung fand das 2. Backnanger Wollfest in den atmosphärisch tollen Räumen der Waldorfschule Backnang statt. Ich habe nicht nur keine Bilder gemacht, sondern gleich die ganze Kamera daheim vergessen ;o)
Einen reich bebilderten Bericht gibt es aber bei der unvergleichlichen Ev (dankeschön, meine Liebe!).

Die Vorbereitungszeit war wie schon im letzten Jahr aufregend und spannend und oft albern und lustig mit den Mädels vom Orga-Team. Wir hatten mitbekommen, dass das Wollfest schon 2011 gut angekommen war und hatten natürlich mit noch mehr wollbegeisterten Besuchern gerechnet. Aber was dann kam, hat uns umgehauen!

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die das Wollfest mit ihrem Kommen unterstützt haben, mit einer derartigen Resonanz hatten wir schlicht nicht gerechnet. Und im nächsten Jahr gibt's dann auch genug Eintrittsbändchen für alle, versprochen ;o)

Es war einfach überwältigend so viele strahlende Gesichter und wollsüchtelig glänzende Augen zu erleben, zu fachsimpeln, zu lachen und liebe Bekannte zu treffen, auch wenn ich zum ausgiebigen Ratschen wie immer zu wenig Zeit hatte - bitte nicht böse sein!

Sensationell waren unsere Aussteller, Handwerker und Kursleiter, die mit ganz viel Energie und Herzblut wunderschön gestaltete Stände mit viel Information und interessante Workshops auch zu ausgefallenen Themen angeboten haben. Danke für Eure Arbeit und Eure Mitwirkung!

Ein riesengroßes Dankeschön auch an alle fleißigen Helfer im Hintergrund, ohne die wir komplett aufgeschmissen gewesen wären, die geschuftet und geschleppt, Pläne gemalt und Schilder gebastelt, Flyer verteilt, Kaffee gekocht, organisiert und unterstützt haben, allen voran unserem lieben Alex, der eine Menge Arbeit mit uns hatte!

Und nicht zuletzt meinen Mädels vom Wollfest-Team: es war mir wieder eine Freude mit Euch!

Für mich aus Orga- und Ausstellersicht war es eine rundum gelungene Veranstaltung, und deshalb heißt es auch dieses Jahr wieder:

Nach dem Wollfest ist vor dem Wollfest!
Also schonmal dick im Kalender ankringeln:
3. Backnanger Wollfest am 5. und 6. April 2013!

03.04.2012

Countdown


Noch 10 Mal schlafen, dann ist Wollfest!
Ich freu mich auf Euch ;o)

Gestatten: die Neue


Und schon bleibt alles weich und fluffig ;o)

02.04.2012

Blöde Idee ...

2 kg wunderhübschen handgefärbten Kammzug in der neuen, super modernen und ach so faserschonenden Waschmaschine schleudern - um hinterher 2 kg wunderhübsche handgefärbte Filzschnüre zu haben ...

Das wäre meiner alten, von der Oma geerbten Hilde nie passiert!

01.04.2012

Einzelkämpfer


Der Kater ist einsam. Das Leben als "Einzelkatze" ist war ganz neues für ihn. Er kam damals mit 11 Wochen zu uns, als Gefährte für die Maus. Die ihn doof fand. Erstmal. Seither bestand sein Leben hauptsächlich darin, sie anzubeten und ihr auf Schritt und Tritt zu folgen. Fast 17 Jahre lang. Jeden Tag.

Jetzt dackelt er den ganzen Tag hinter mir her, frisst am liebsten in Gesellschaft, will dauernd auf'n Arm, schmusen, Aufmerksamkeit. Ist aber nicht dasselbe ...


Nun ist die Frage: was tun? Einem alten, wenn auch kindsköpfigen und sehr freundlichen Katertier eine neue Fellnase an die Seite stellen? Oder doch lieber alles so lassen, wie es ist - schließlich könnte das ja auch gewaltig schief gehen?

Bin noch unentschlossen ...

27.03.2012

Krokodil für's Handgelenk

Nein, nicht die Pelle von den armen Viechern, sondern schön weich, aus Wolle:


Idee: gesehen im örtlichen Wollgeschäft
Garn: Gründl HotSocks und Regia Canadian
Bündchen: 2re 2li über 64 Maschen
Kroko-Rüsche: gehäkelt nach dieser Anleitung

Gehäkelt. Genau. Ich.
Ich glaub's auch noch nicht wirklich ;o)

11.03.2012

Danke, kleine Maus ...

... für 18 Jahre

Dein Schnarchen auf meinem Kopfkissen
Deine Nase in meinem Joghurt
Deine Fellfussel auf meinen schwarzen Pullis
Deine stürmischen Begrüßungen
die Erste am gedeckten Tisch sein
den Anteil Katzenhaar in allen meinen Stricksachen
dass Du die Zeitung mit mir geteilt hast
Dein energisches MIAU


1994 - 2012



Lang war's ...

... still hier.
Es gibt eigentlich keinen großen Grund dafür, keine große Katastrophe. Nur viele kleine Dinge und Begebenheiten, die im "echten Leben" meine ganze Kraft und Konzentration gefordert haben, so dass keine Zeit und vor allem kein Nerv zum Schreiben übrig blieb.
Zu zeigen gab es auch nichts (oder nicht viel), weil mich die Hände - mal wieder - im Stich gelassen haben und so war's nix mit stricken - spinnen - färben.
Auch das wird, hoffe ich, wieder besser.

Danke an alle die an mich gedacht, nachgefragt, geschrieben haben!