28.06.2009

Neues zu zeigen...

... hab ich heut leider nicht, zumindest noch nicht öffentlich. Wer sehen mag was aus dem Tarnprojekt geworden ist, bitte hier entlang (Ravelry-Link). Damit hab ich mich die letzten beiden Wochen immer mal wieder beschäftigt.

Außerdem hab ich fleißig am Ulmus genadelt um ihn heute morgen nach über der Hälfte nochmal komplett aufzuziehen. Aber selber schuld, was muss ich auch immer an der Anleitung rumdoktern anstatt einfach zu stricken was dort steht - nur um dann (viel) später festzustellen, dass die das vielleicht doch gesagt hätten, wenn der Rand gaaanz anders hätte gestrickt werden sollen...

12.06.2009

Die Sonnenseite des Schmuddelwetters ...

... gab's gestern Abend vor meiner Haustür ;o)

07.06.2009

Wolliges Wochenende

Dieses Wochenende stand ganz im Zeichen der Wolle (was mir ja immer sehr entgegenkommt).

Am Samstag hab ich in der Naturwerkstatt im Klotzenhof meinen ersten offiziellen Färbekurs gehalten - das war richtig toll! Elf Frauen waren gekommen und ich bin noch ganz fasziniert wie schnell alle mit den Materialien vertraut waren und was für tolle Ergebnisse alle mit nach Hause nehmen konnten.

Bilder muss ich leider vorerst noch schuldig bleiben, ich hatte einfach zu wenig Hände um gleichzeitig Farben anzuführen, zu fixieren, Wolle zu spülen, praktischen und moralischen Beistand zu leisten und obendrein noch Bilder zu machen. ;o)

Dafür hat aber Sabine fleißig geknipst und stellt mir Ihre "Ausbeute" netterweise zur Verfügung.

Und heute war im Freilandmuseum Wackershofen Schafe-Tag mit Schafscheren, Hütehund-Vorführung, Filz, Wolle und kleinem Markt. Davon gibt's auch ein Bild:


Und wenn ich für den Spruch vom "Stroh zu Gold" jedesmal 10 ct bekommen hätte, würd ich mir den Weg ins Büro morgen sparen... ;o)

01.06.2009

Fahrt ins Blaue

Zum Pfingsturlaubs-Abschluss haben wir uns gestern einen Ausflug an den Bodensee gegönnt. Schön war's, der Wettergott war uns gewogen und wir hatten einfach einen tollen Tag!

Zuerst ging's nach Unteruhldingen ins Pfahlbaumuseum (ich steh doch auf "alte Gemäuer")


Dann mit der Fähre nach Konstanz


Dort waren wir dann - mit dem Rest der Welt - im SeaLife, ein recht hübsch gemachtes Aquarium, allerdings in meinen Augen keine geschlagene Stunde Anstehen wert; Kind war da anderer Meinung und völlig begeistert. Ein Bilder der Menschenmassen erspare ich Euch ;o)

Dafür entschädigt hat uns dann aber ein dekadentes Eis am Konstanzer Yachthafen, so richtig schön mit Sonne und Wind.


Gestrickt hab ich natürlich auch (das glückliche Los des Beifahrers). Zeigen kann ich hier vorerst allerdings nur ein "Tarn"-Bild, die (hoffentlich!!) Glückliche liest hier gelegentlich mit: