10.05.2009

Häkeln - ICH???

Das war meine erste Reaktion auf ein Muster, von dem mir meine liebe Frau D. aus W. gestern nachmittag beim Strickcafé in meinem Lieblingswolleladen vorgeschwärmt hat. Aber siehe da, nach einem kräftigen Schubs *gg* und heftigem Kramen in den Tiefen meines Hirns klappt es ganz gut und gefällt mir sehr:


Das ist der Queen Anne's Lace Scarf, gehäkelt aus Noro Silk Garden Sockenwolle.

Gestrickt hab ich auch, nämlich den Baktus:


Entstanden aus einem Schoppel Zauberball in "SchokoCreme" - die Filzbommel


hab ich dazukreiert, dann fallen die Enden besser und ich fand die Idee witzig ;o)
Nummer zwei ist schon auf den Nadeln, diesmal in Lülla und für's Töchterlein.

Damit nicht genug, von Frau Wollpoldi hab ich wunderschöne Spinnwolle erstanden, Wolle mit einem Anteil Bouretteseide, die kleine Knötchen bildet:


Der erste Strang ist mittlerweile fertig. Daraus soll eine Strickjacke für's Tochterkind entstehen.

Kommentare:

Wapiti hat gesagt…

Hast Du den schönen Baktus vom Wolleschnatter-Rhabarberkuchenjunkie eigentlich zurück bekommen? ;-)

Liebe Grüßle,
Wapiti *die ewig kramen könnte ohne häkeln zu können*

SpinningMartha hat gesagt…

Ja, der Baktus durfte wieder mit mir heim - ganz im Gegensatz zum Rhabarberkuchen... Die Häkel-Rudimente sind schon so lang her, dass mein Hirn in dieser Beziehung schon fast wieder jungfräulich ist ;o)